Menü

ALEX KATZ

Alex Katz gilt als einer der bedeutendsten gegenständlichen Maler unserer Zeit. Seine großformatigen Porträts kennzeichnen sich durch ihre plakativ figurative Manier, die der Künstler bereits in den 50er Jahren entgegen dem vorherrschenden Abstrakten Expressionismus entwickelte. Mit seinen großflächigen reduzierten Porträts, die das neue amerikanische Lebensgefühl widerspiegeln, gilt Katz als einer der Vorreiter der Pop Art. Zu seinem Œuvre kommen später stilisierte und auch expressivere Darstellungen von Blumen, Pflanzen und Baumkronen hinzu. Die intensive Auseinandersetzung mit vereinfachter Form, Lichtreflexion und Farbkomposition bleibt in seinen Arbeiten das Hauptanliegen, anstelle von spezifischen Aussagen und ausschweifenden Interpretationen. Alex Katz, der seit 1989 von der Galerie vertreten wird, wurde 1927 in Queens, New York geboren, wo er noch heute lebt und arbeitet. Er besuchte die Cooper Union School of Art in New York und studierte danach an der Skowhegan School of Painting and Sculpture. Der Künstler wurde für sein Werk mehrfach geehrt und seine Arbeiten sind in zahlreichen renommierten Sammlungen vertreten, darunter die Sammlung des MoMA (New York), des Whitney Museums (New York), der Tate Britain (London) sowie der National Gallery Canada (Ottawa) und der Sammlung des Museums Brandhorst (München).
Roses #1 (1998)

Roses #1 (1998)

Magnolia (2002)

Magnolia (2002)

ALEX KATZ, 22. Mai 2012 - 28. Juli 2012

ALEX KATZ, 22. Mai 2012 – 28. Juli 2012

SELECTED DRAWINGS, 02. Februar 2012 - 05. April 2012

SELECTED DRAWINGS, 02. Februar 2012 – 05. April 2012

ALEX KATZ, 31. Mai 2009 - 31. Juli 2009

ALEX KATZ, 31. Mai 2009 – 31. Juli 2009

Three Women on Pink (2007)

Three Women on Pink (2007)

Cristy 2 (2005)

Cristy 2 (2005)

Two Trees #1 (2006)

Two Trees #1 (2006)