Menü

JORINDE VOIGT

In ihren Arbeiten untersucht die in Berlin lebende Künstlerin Jorinde Voigt Wirklichkeit und Wahrnehmung, indem sie diese auf analytische Weise in Bezug auf Raum, Zeit, Geschwindigkeit und Form konstruiert. Voigt entwickelte dafür ihre eigene visuelle Sprache, um Phänomene wie Melodien oder Literatur in eine bildliche und ästhetische Dimension zu übersetzen. Die kognitiven Prozesse überträgt sie mit feinen Bleistiftlinien und Notationen in ihr künstlerisches Darstellungssystem. Ausgehend von der Zeichnung experimentiert sie immer wieder mit unterschiedlichen Techniken und Materialien. Das Spektrum zieht sich von farblichen Kompositionen mit diversen Zeichenmitteln über vergoldete Druckgrafiken bis hin zu Collagearbeiten mit ausgeschnittenen Silhouetten oder Federschichten. Trotz dieser kontinuierlichen Variation wird das übergeordnete Visualisierungssystem konstant beibehalten. Seit 2014 ist Voigt Professorin für Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in München. Die Galerie Klüser repräsentiert die 1977 in Frankfurt am Main geborene Künstlerin seit 2009. Voigts Arbeiten wurden in einige renommierte internationale Sammlungen aufgenommen, wie zum Beispiel im Museum of Modern Art in New York, im Centre Georges Pompidou in Paris, in der Staatlichen Graphischen Sammlung in München, in der Pinakothek der Moderne in München, in der Sammlung Staatliche Museen zu Berlin – Kupferstichkabinett und im Kunsthaus Zürich.

WERKE - JORINDE VOIGT

Words and Views/ Extrakt 7 (2012)

Words and Views/ Extrakt 7 (2012)

EDITIONEN - JORINDE VOIGT

Nexus I (Berlin I)

Nexus I (Berlin I)

Umkehrung 56 Positions, 112 Champs Visuels [Moon] (2008)

Umkehrung 56 Positions, 112 Champs Visuels [Moon] (2008)

AUSSTELLUNGEN - JORINDE VOIGT

BIOGRAFIE - JORINDE VOIGT

 

*1977, Frankfurt am Main, Deutschland. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Berlin, Deutschland. Galerie Klüser repräsentiert Jorinde Voigt seit 2009.

 

 

BIOGRAFIE

 

1996-1997 Georg-August Universität (Philosophie and Literatur), Gottingen, Deutschland
1998 Freie Universität (FU) Berlin, Deutschland
1999-2001 UdK Berlin (Prof. Christiane Moebus), Berlin, Deutschland
2001 Erasmus Program, Visual Art Studies, Royal College of Art, London, UK
2001-2004 UdK Berlin (Prof. Katharina Sieverding), Berlin, Deutschland
2014 Professur an der Akademie der Bildenden Künste, München, Deutschland

 

 

AUSGEWÄHLTE AUSSTELLUNGEN IN GALERIE KLÜSER UND KLÜSER 2

 

2016 JUST BLACK AND WHITE, Gruppenausstellung
2015-2016 NOW, Einzelausstellung
2013-2014 THE DAY BEFORE YESTERDAY – THE DAY AFTER TOMORROW, Einzelausstellung
2012 SELECTED DRAWINGS, Gruppenausstellung
2011-2012 NEXUS, Einzelausstellung
2010 SYSTEMA MAGICUM UNIVERSI, Einzelausstellung
2009 STOCHASTIC STORMS, Einzelausstellung

 

 

AUSGEWÄHLTE EINZELAUSSTELLUNGEN

 

2019 UNCANNY VALUES, MAK, Wien, Österreich
2018/19 DIVINE TERRITORY, St. Matthäus-Kirche, Berlin, Deutschland
2017 IMAGINARY FRONTIERS, Boghossian Foundation – Villa Empain, Brüssel, Belgien
2017 NOTATIONS, Horst-Janssen-Museum, Oldenburg, Deutschland
A NEW KIND OF JOY, Kunsthalle Nürnberg, Deutschland
2016 JORINDE VOIGT – PARTITUREN, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin, Deutschland
KOMPLEXE SYSTEME, E-WERK, Freiburg im Breisgau, Deutschland
SONG OF THE EARTH – CHAPTER 1: RADICAL RELAXATION (STRESS + FREEDOM), CHAPTER 2: THE SHIFT, Kunstraum Innsbruck, Österreich
2015 JORINDE VOIGT, Kunsthalle Krems, Österreich
JORINDE VOIGT, Espace Culturel Louis Vuitton, Tokyo, Japan
2014 JORINDE VOIGT, MACRO Museo d’Arte Contemporanea, Rom, Italien
LUDWIG VAN BEETHOVEN SONATE 1-32, Langen Foundation, Neuss, Deutschland
2013 SUPERPASSION, MACRO – Museo d’arte Contemporanea, Rom, Italien
2012 JORINDE VOIGT, Luminato Festival, Toronto, Kanada
NÄCHTLICHES KONZERT – JORINDE VOIGT & GREGOR HILDEBRANDT, Museum Van Bommel van Dam, Venlo, Niederlande
2011 JORINDE VOIGT, Teckingsmuseet, Laholm, Schweden
NEXUS, Von der Heydt, Wuppertal, Deutschland
2010 ROSENKRANZ KUBUS, Museum der Bildenden Künste, Leipzig, Deutschland
JORINDE VOIGT, Kunstverein Villa Wessel, Iserlohn, Deutschland

 

 

SAMMLUNGEN

 

MoMA Museum of Modern Art, New York, USA
Centre Pompidou, Paris, Frankreich
Bundeskunstsammlung Bonn, Deutschland
Kunstsammlung des Europäischen Patentamts, Berlin, Deutschland
Kunstsammlung Gera, Deutschland
Collection Institute for Foreign Cultural Relations, IfA, Stuttgart, Deutschland
Sammlung Staatliche Museen zu Berlin – Kupferstichkabinett, Deutschland
Landesmuseum Sachsen-Anhalt, Halle, Deutschland
Kunstmuseum Stuttgart, Stuttgart, Deutschland
Collection Schering Stiftung, Berlin, Deutschland
Collection Kunsthaus Zürich, Schweiz
Sammlung Landesbank Hessen und Thüringen, Dependance Paris, Frankreich
Sammlung Deutsche Bundesbank, Deutschland
Sammlung Westfälisches Landesmuseum, Münster, Deutschland
PIN – Freunde der Pinakothek der Moderne e.V., Deutschland
Graphische Sammlung München, Deutschland
und weitere