Menü

TONY CRAGG

Der Bildhauer Tony Cragg wurde 1949 in Liverpool geboren und lebt seit 1977 in Wuppertal. Während seines Studiums am Gloucestershire College of Art and Design und dem Londoner Royal College of Art beginnt er sich insbesondere für die Plastik zu interessieren. In seiner früheren Schaffenszeit verwendet Cragg vor allem Fundstücke wie Baugeröll, Kunststoffteile, Müll und Haushaltsgegenstände. Daraus entstehen nicht nur dreidimensionale Arbeiten, sondern auch Mosaike aus flacheren Objekten und Materialfragmenten. Ab den 80ern beginnt der Künstler sich traditionelleren Techniken wie der Zeichnung, Bronze- und Holzplastik zuzuwenden. Zur gleichen Zeit lehrte er bereits an der Kunsthochschule Düsseldorf, folgte jedoch 2001 einem Ruf an die Universität der Künste in Berlin. 2006 kehrte er schließlich an die Kunstakademie Düsseldorf zurück, wo er von 2009 bis 2013 als Rektor wirkte. Seine Werke sind in vielen bedeutenden internationalen Sammlungen und im öffentlichen Raum vorzufinden. Er erhielt renommierte Auszeichnungen wie den Turner-Preis (1988) und nahm an der documenta VII und VIII sowie diversen bekannten Kunstbiennalen teil. Die Galerie Klüser vertritt den Künstler seit 1981. Neben der Organisation und Unterstützung vieler Museumsausstellungen ist die Galerie Herausgeber einer großen Anzahl von Editionen und Katalogen des Künstlers.

VIDEO - TONY CRAGG

WERKE - TONY CRAGG

Untitled (2019), 75 x 34,5 cm

Untitled (2019), 75 x 34,5 cm

Eclipse (2016)

Eclipse (2016)

Untitled (2019), 42,8 x 58 cm

Untitled (2019), 42,8 x 58 cm

Untitled (2019), 36 x 47 cm

Untitled (2019), 36 x 47 cm

Untitled (2019), 70 x 50 cm

Untitled (2019), 70 x 50 cm

Me and Me (2018)

Me and Me (2018)

Stack (2018)

Stack (2018)

Antler (2017)

Antler (2017)

Untitled (2018)

Untitled (2018)

Mixed Emotions (2011)

Mixed Emotions (2011)

Level Head III (2017)

Level Head III (2017)

Over the Earth (2017)

Over the Earth (2017)

Red Square (2016)

Red Square (2016)

Woman's Head (2015)

Woman’s Head (2015)

Untitled (2012), 45 x 50 cm

Untitled (2012), 45 x 50 cm

Untitled (2012), 50 x 58,5 cm

Untitled (2012), 50 x 58,5 cm

Wave Forms (2007)

Wave Forms (2007)

Wild Relatives (2012)

Wild Relatives (2012)

I Thought So (2012)

I Thought So (2012)

EDITIONEN - TONY CRAGG

TONY CRAGG, Administered Landscape (1994)

TONY CRAGG, Administered Landscape (1994)

TONY CRAGG, Untitled (1992)

TONY CRAGG, Untitled (1992)

Cellife (1993)

Cellife (1993)

Cellife (1993)

Cellife (1993)

Cellife (1993)

Cellife (1993)

Die 1. Ära (1991)

Die 1. Ära (1991)

AUSSTELLUNGEN - TONY CRAGG

PUBLIKATIONEN - TONY CRAGG

Tony Cragg, Kunsthalle Bern (1983)

 

Tony Cragg

Texte: Jean Hubert Martin, Tony Cragg, Germano Celant,
100 Seiten, 58 meist farbige Abbildungen,
Gebundene Ausgabe
30.5 x 24.5 cm

Texts: Jean Hubert Martin, Tony Cragg, Germano Celant,
100p., 58 mostly colored images,
hardcover
30.5 x 24.5 cm

Preis / Price: EUR 31,-

14

Vier Arbeiten (1984)

 

Tony Cragg

16 Seiten, 4 farbige Abbildungen,
27 x 21,3 cm

16 p., 4 colored images,
27 x 21.3 cm

Preis / Price: EUR 10,-

Catalogue Stedelijk von Abbemuseum (1991)

 

Tony Cragg

Texte: D. Baechlor, T. Cragg, J. Debaut,
englisch / niederländisch, 75 Seiten,
44 Abbildungen, 29 farbig,
29 x 28,5 cm

Texts: D. Baechlor, T. Cragg, J. Debaut,
(E/NL), 75 p., 44 images (29 colored)
29 x 28.5 cm)

Preis / Price: EUR 70,-

Catalogue Galleria Civica di Arte (1994)

 

Tony Cragg

Texte: T. Cragg, G. Celnat, C. Schulz-Hoffmann, D. Eccher,
304 Seiten, 159 Abbildungen, 124 farbig,
27 x 23 cm

Texts: T. Cragg, G. Celnat, C. Schulz-Hoffmann, D. Eccher,
304 p., 159 images (124 colored),
27 x 23 cm

Preis / Price: EUR 50,-

18

Signs of Life (2003)

 

Tony Cragg

Katalog zur Ausstellung in der Kunst- und Ausstellungshalle der BRD, Bonn
Texte: C. Schulz-Hoffmann, U. Wilmes, P. Schjeldahl, D. Davvetas, D. Eccher u.a,
475 überwiegend farbige Abbildungen, 552 Seiten,
Gebundene Ausgabe
28,5 x 22,5 cm

Catalogue of the exhibition at the Kunst – und Ausstellungshalle der BRD, Bonn
Texts: C. Schulz- Hoffmann, U. Wilmes, P. Schjeldahl, D. Davvetas, D. Eccher a.o.,
475 mostly colored images, 552 p.,
hardcover
28.5 x 22.5 cm

Preis / Price: EUR 48,-

Sculptures, Kunstsammlungen Chemnitz (2001)

 

Tony Cragg

Text: v.P.A. Riedl, 104 Seiten
36 farbige Abbildungen
Gebundene Ausgabe
30.5 x 24.5 cm

Text: v.P.A. Riedl, p. 104
36 colored images
hardcover
30.5 x 24.5 cm

Preis / Price: EUR 31,-

BIOGRAFIE - TONY CRAGG

 

*1949, Liverpool, UK. Der Künstler lebt und arbeitet in Wuppertal, Germany. Galerie Klüser repräsentiert Tony Cragg seit 1981 und hat viele von seiner Editionen publiziert.

 

 

BIOGRAFIE

 

1969-1970 Gloucestershire College of Art, Cheltenham, UK
1970-1973 Wimbledon School of Art, London, UK (BA)
1973-1977 Royal College of Art London, UK (MA)
1976 Professur an l’École des Beaux-Arts in Metz, Frankreich
1978-1988 Lehrauftrag an der Kunstakademie Düsseldorf, Düsseldorf, Deutschland
1985 Turner Preis (Shortlist), London, UK
1988-2001 Professur an der Kunstakademie Düsseldorf, Deutschland
1988 Representative Great Britain 43 Biennale in Venice, Italien
Turner Preis, London, UK
2008 Sculpture Park Waldfrieden, Wuppertal, Deutschland
2009-2013 Leiter der Kunstakademie Düsseldorf, Düsseldorf, Deutschland

 

 

AUSGEWÄHLTE AUSSTELLUNGEN IN GALERIE KLÜSER UND KLÜSER 2

 

2019 STACKS, Einzelausstellung
2018 ABSTRACT/ION, Gruppenausstellung
2016 JUST BLACK AND WHITE, Gruppenausstellung
2015 RECENT WORKS, Einzelausstellung
2012 SCULPTURES AND DRAWINGS, Einzelausstellung
2008 REFLECTIONS ON LIGHT – 30 YEARS GALERIE BERND KLÜSER, Gruppenausstellung
SCULPUTRES AND WORKS ON PAPER, Einzelausstellung
2005 WALLWORKS & SCULPTURES, Einzelausstellung
2003 RECENT WORKS, Einzelausstellung
2000 BRONZE SKULPTUREN, Einzelausstellung
2000 DER GEFRORENE LEOPARD, Gruppenausstellung

 

 

AUSGEWÄHLTE EINZELAUSSTELLUNGEN

 

2019 SKULPTUREN UND ZEICHNUNGEN, Franz Marc Museum, Kochel am See, Deutschland
2018/2019 TONY CRAGG IM EHRENHOF, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, Deutschland
2018 HUMAN NATURE, Istanbul Modern, Istanbul, Türkei
2017 SCULPTURES AND WORKS ON PAPER, Ludwig- Museum, Koblenz, Deutschland
A RARE CATEGORY OF OBJECTS, Yorkshire Sculpture Park, West Bretton, UK
TONY CRAGG. SCULPTURE, Wrocław Contemporary Museum, Wrocław, Polen
TONY CRAGG, MUDAM Luxembourg, Luxembourg-Kirchberg, Luxemburg
TONY CRAGG. ESCULTURAS Y DIBUJOS, Museo Nacional de Bellas Artes, Havanna, Cuba
ROOTS AND STONES, Tehran Museum of Contemporary Art, Teheran, Iran
2016 UNNATURAL SELECTION, Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Darmstadt, Deutschland
TONY CRAGG SCULPTURE, Center of Polish Sculpture, Oronsko, Polen
TONY CRAGG RETROSPECTIVE: PARTS OF THE WORLD, Von der Heydt-Museum Wuppertal, Wuppertal, Deutschland
TONY CRAGG. SCULPTURES AND DRAWINGS, Hermitage, St. Petersburg, Russland
2015 TONY CRAGG, Benaki Museum, Athen, Griechenland
TONY CRAGG PARADOX, Duomo di Milano, Milan, Italien
2014 TONY CRAGG, Heydar Aliyev Center, Baku, Aserbaidschan
2013/2014 TONY CRAGG, Musée d’Art Moderne et Contemporain, Saint-Étienne, Frankreich
2013 SCULPTURES AND DRAWINGS, National Taiwan Museum of Fine Arts, Taichung City, Taiwan
2012 TONY CRAGG, Ernst Barlach Haus, Hamburg, Deutschland
TONY CRAGG AT EXHIBITION ROAD, Cass Sculpture Foundation, Chichester, UK
TONY CRAGG, Himalayas Art Museum, Shanghai, China
MATRIX, Kestnergesellschaft Hannover, Deutschland
2011 FIGURE OUT / FIGURE IN, Louvre, Paris, Frankreich
SEEING THINGS, Nasher Sculpture Center, Dallas, USA
SCULPTURES AND DRAWINGS, Scottish National Gallery of Modern Art, Edinburgh, Schottland
2010 SECOND NATURE, Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal, Deutschland
2009 SKULPTUREN UND ZEICHNUNGEN, Museum der Moderne, Salzburg, Österreich
2008 TONY CRAGG, Nordiska Akvarellmuseet, Skärhamn, Tjörn, Schweden
2007 DAS POTENZIAL DER DINGE, ZEICHNUNGEN UND SKULPTUREN, Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg, Deutschland
TONY CRAGG 1995-2006, Museo de Arte de Lima, Lima, Peru
2006 CHAIN OF EVENT, Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf, Deutschland

 

 

SAMMLUNGEN

 

Deutsche Bank Sammlung, Deutschland
Florence & Daniel Guerlain Sammlung, Frankreich
Fondation Cartier pour l’art contemporain, Frankreich
Frac Ile-de-France, Paris, Frankreich
GoMA – Gallery of Modern Art, Glasgow, UK
High Museum of Art, Atlanta, USA
K21 Kunstsammlung im Ständehaus, Düsseldorf, Deutschland
Kunstmuseum Wolfsburg, Deutschland
Museum Folkwang, Essen, Deutschland
Los Angeles County Museum of Art, USA
Musée d´Art Moderne, Brüssel, Belgium
Museu D’Art Contemporani de Barcelona (MACBA), Barcelona, Spanien
Museum Moderner Kunst (MUMOK), Wien, Österreich
Museum of Contemporary Art Chicago, Chicago, USA
Sammlung der Bundesrepublik Deutschland, Deutschland
Stedelijk Van Abbemuseum, Eindhoven, Niederlande
Tate Britain, London, UK
Tate Modern, London, UK
The Museum of Modern Art, New York, USA
The National Museum of Modern Art, Tokyo, Japan
und weitere